Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA

Abteilung: Literatur

[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Literatur, Dok.-Nr.: DA-L0000364

Internationales van der Lubbe-Komitee
Marinus van der Lubbe und der Reichtagsbrand. - übers. a. d. Niederländischen u. hrsg. v. Josh van Soer. - 1. Aufl. - Hamburg: Edition Nautilus Verlag Lutz Schulenburg, 1983. - 179 S., div. Abb.

ABSTRACT:
Aus dem Vorwort: Noch in der Nacht des Reichtagsbrandes am 27. Feb. 1933 begannen die Spekulatioenen, ob M. v. d. Lubbe ganz allein, in Zusammenarbeit mit den Nazis oder mit den Kommunisten den Brand gelegt haben könnte. Bereits zwei Monate später erschien in Paris das "Braunbuch". (...) Herausgeber waren führende Mitglieder der KPD. zumeinen befaßte sich das "Braunbuch" mit der Aufklärung und Darstellung von Greueltaten, die durch die Nazis geplant und begangen wurden. Zum anderen war es eine diffamierende Kampagne gegen den niederländischen Rätekommunisten Marinus van der Lubbe. Es geht hieraus hervor, daß M. v. d. Lubbe im Auftrag oder wenigstens nach Absprache mit den Nazis gehandelt haben mußte. (...) Aus Protest gegen das "Braunbuch" entstand in den Niederlanden 1933 das (hier vorliegende) "Roodboek" ("Rotbuch"), zusammengestellt von einigen Freunden van der Lubbes, die wie er Rätekommunisten waren.
[Bearb.: rr]

Bearbeitungsstand: 12.11.1992 ; 20.02.1993



Band 1 der digitalen Bibliothek im DadAWeb jetzt online!

Die DadA-Kritik: copy-and-paste-Syndikalismusforschung. Helge Döhring's bedenklicher Umgang mit Quellen

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de. (c) Projekt DadA, Libertad Verlag Potsdam 2003.
Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Literaturdokumentation]