Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA

Abteilung: Literatur

[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Literatur, Dok.-Nr.: DA-L0000466

Leibson, Boris
Anarchismus, Trotzkismus, Maoismus. - Moskau: APN-Verlag, 1970. - 168 S.

ABSTRACT:
Orthodoxe marxistisch-leninistische Kritik des "Linksradikalismus". Die Schrift ist eine Reaktion auf das Entstehen einer "Neuen Linken" nach 1968. Sie muß vor dem Hintergrund der Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau 1969 gesehen werden. In einer Erklärung hatten sich die Teilnehmer dieser Beratung verpflichtet, daß sie dem "schöpferischen Geist des Leninismus" stets treu bleiben werden und daß diese Treue sie dazu verpflichtet, "gegen rechts- und linksopportunistische Entstellungen in Theorie und Politik, gegen Revisionismus, Dogmatismus und linkssektiererisches Abenteurertum zu kämpfen". Die Kritik des Anarchismus und Trotzkismus bewegt sich in den traditionellen marxistischen bzw. sozialdemokratischen Argumenten. Einen besonderen Schwerpunkt des Buches bildet die Auseinandersetzung mit dem Maoismus. Leseprobe: "Noch niemand hat den Idealen des Sozialismus einen solchen Schlag versetzt, wie es heute die Maoisten tun. Die Ereignisse, die sich im Frühjahr 1968 in Frankreich entfalteten, haben erneut mit aller Klarheit gezeigt, wem die extremistischen Aktionen maoistischer Prägung in die Hand spielen. Der grandiose gutorganisierte Streik, der 9 Millionen Werktätige erfaßte, erschütterte die Grundfesten des Regimes im Lande, doch war es gerade die Hilfe der maoistischen, trotzkistischen und anarchistischen Gruppen, die es den herrschenden Kräften ermöglichte, ihre Stellung zu festigen." (S.106) INHALT: Allgemeines und Besonderes / Das Elend der Philosophie / Die "permanente Revolution" / Sie setzen auf Krieg [über die Außenpolitik d. VR China] / "Kasernenkommunismus" [Auseinandersetzung mit der Kulturrevolution] / Anbetung eines Idols [bes. über den Personenkult um Mao] / Vor nichts zurückscheuen [über die Spaltertätigkeit der Maoisten in der kommunistischen Bewegung] / Militanter Nationalismus [Die "Weltrevolution" der Maoisten ist die Verwirklichung der Großmachtbestrebungen Pekings]
[Bearb.: js]

Bearbeitungsstand: 29.01.1993



Band 1 der digitalen Bibliothek im DadAWeb jetzt online!

Die DadA-Kritik: copy-and-paste-Syndikalismusforschung. Helge Döhring's bedenklicher Umgang mit Quellen

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de. (c) Projekt DadA, Libertad Verlag Potsdam 2003.
Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Literaturdokumentation]