Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA

Abteilung: Literatur

[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Literatur, Dok.-Nr.: DA-L0000929

Weber, Petra
Sozialismus als Kulturbewegung: Frühsozialistische Arbeiterbewegung und das Entstehen zweier feindlicher Brüder: Marxismus und Anarchismus. - Hrsg. v. d. Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien. - 1. Aufl. / geb. - Zugl. Diss. an d. Phil. Fak. d. Albert-Ludwigs-Univ., Freiburg i. Br. 1987/88. - Düsseldorf: Droste, 1989. - 545 S.
(Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien ; 86)
Bemerk.: im Anhang: ausführliches Literarturverzeichnis, Personenregister

ABSTRACT:
(Rückentext:) "Frühsozialismus und Anarchismus, durch die Autorität des Marxismus als rückschrittlich und reaktionär abqualifiziert, wurden ungeachtet ihrer großen Bedeutung für die Entwicklung der Arbeiterbewegung von der historischen Forschung wie Stiefkinder behandelt. In der vorliegenden Untersuchung wird erstmals der geistes- und sozialgeschichtliche Zusammenhang zwischen Frühsozialismus und Anarchismus und die sich seit Mitte der 40er Jahre vollziehende Auseinanderentwicklung von Marxismus und Anarchismus auf breiter Quellenbasis umfassend dargestellt: die Geburt des Sozialismus aus der Idee einer solidarischen Kultur der Arbeit. Während der Marxismus den Durchgang durch das 'Kaudinische Joch' des Kapitalismus zur Voraussetzung des Sozialismus erklärt, versucht der Anarchismus in Weiterführung der kulturkritischen Ideen des Frühsozialismus und in Anknüpfung an die frühe Arbeiterbewegung einem autonomen Arbeiterbewußtsein eine ethische Fundierung zu geben. Der Nachweis, daß die heute vieldiskutierte Kontroverse zwischen Industriesozialismus und Ökosozialismus bereits die sozialistische Bewegung des 19. Jahrhunderts spaltete, macht die Arbeit nicht nur für Historiker interessant, sondern gibt ihr auch aktuelle Bedeutung." INHALT (nach den Hauptkapiteln): I. Frühsozialismus und Anarchismus als Kulturbewegung: 1. Von der Brüderlichkeit zur Solidarität: Die Entwicklung des Frühsozialismus als Kulturbewegung / 2. Die Ausgangsähnlichkeit zwischen Frühsozialismus, Anarchismus und Marxismus: Die sozialistische Einheit der Vormärzzeit und ihr Zerbrechen Mitte der vierziger Jahre / 3. Kultursozialismus und solidarische Praxis der Arbeiterbewegung: Das frühsozialistische Erbe des Anarchismus II. Industriesozialismus oder genossenschaftliche Alternativökonomie: Die Assoziation der Produzenten im Spannungsfeld zwischen bürgerlicher Nationalökonomie und vorindustrieller "moral economy": 4. "Industrialisme" versus "Ökosozialismus"...; Handwerksökonomie oder automatische Fabrik...; Kropotkins Kritik an der Konzentrationstheorie der Sozialdemokratie... III. Eine neue wirtschaftliche Form der Gesellschaft kann sich niemals entwickeln ohne eine neue politische Form: Kommunalsozialismus als Alternative zum bürokratischen Anstaltsstaat: 5. (u.a.) Klassenstaat und Bonapartismus als realhistorischer Hintergrund der anarchistischen und marxistischen Staatstheorie; Die Bedeutung der Nation und Nationalitäten im Denken von Marxismus und Anarchismus; "Absterben" oder "Abschaffung" des Staates; Zum Verhältnis von Anarchismus und Liberalismus IV. "Revolutionäre Ungeduld" oder revolutionärer Absentismus: Eine vegleichende Analyse der Revolutionsauffassungen und revolutionären Strategien von Anarchismus und Marxismus: 6. (u.a.) Das revolutionäre Selbstverständnis von Anarchismus und Marxismus im Spiegel ihrer Interpretation des revolutionären Frankreichs; "Action directe" oder "Revolution durch den Stimmzettel": Die anarchistische Ablehnung des Parlamentarismus und die Idee des revolutionären Syndikalismus; Intellektuelle und Arbeiterbewegung: Zur Rolle der Geheimgesellschaften im Anarchismus. / Schluß: Sozialismus als Kulturbewegung im Spannungsfeld bürgerlicher Hegemonialkultur und autonomer Arbeiterbewegung.
[Bearb.: js]

Bearbeitungsstand: 08.05.1998



Band 1 der digitalen Bibliothek im DadAWeb jetzt online!

Die DadA-Kritik: copy-and-paste-Syndikalismusforschung. Helge Döhring's bedenklicher Umgang mit Quellen

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de. (c) Projekt DadA, Libertad Verlag Potsdam 2003.
Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Literaturdokumentation]