Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA 

Abteilung: Periodika 1798 - 2001 ff.
[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Periodika, Dok.-Nr.: DA-P0000719


AKTION <Frankfurt a.M.>

Untertitel: Anarchistische Zeitung; Anarchistisches Magazin (ab Nr.3)
Einzeltitel: Gegen-Info (Stellungnahme zur Auseinandersetzung, die zur Einstellung der Zeitschrift führte.)
Motto: Anarchie ist nicht Chaos, sondern Ordnung ohne Herrschaft! (Nr.1-3)
Herausgeber: Libertäre Leute und Gruppen im Rhein-Main-Gebiet
Redaktion: Redaktionskollektiv und verschiedene Regionalredaktionen (Göttingen, Hamburg, Rhein-Ruhr); D. Feßler (Nr.8-12); Wolfgang Neven (Nr.10-12); [Horst Stowasser]; Kersten Cohrs (v.Red., Nr.6, 15/16-28); G. Neumann (v.Red., Nr.29-35); Wolf Fenris (Nr.28-30); Petra Schmidt (v.Red., Nr.36 u. 37)
Körperschaften: Libertäres Zentrum, Frankfurt a.M.
Verlag: Selbstverlag
Ort: Wetzlar; Frankfurt a.M.; Hamburg
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1981) - Jg.8 (1988), Nr.37
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1981), Nr.1 - 3
Jg.[2] (1982), Nr.4 (Jan./Feb.), 2/82 [5] (März/Apr.), 3/82 [6], 7 - 9
Jg.3 (1983), Nr.10, 11, 12, 13
Jg.4 (1984), Nr.[14] nicht ersch.
Jg.5 (1985), Nr.15/16, 17, 18 Jg.6 (1986), Nr.19/20 (20/21 auf Innenseite), 21, 22, 23, 24 (Schwerpunkt: Spanische Revolution)
Jg.7 (1987), Nr.25, 26, 27, 28, 29, 30, 31 (Sondernr. Startbahn-Schüsse), 32
Jg.8 (1988), Nr.33, 34, 35 [Mai], 36, 37 (Schwerpunkt: Vergewaltigung) und Gegen-Info

Erscheinungsweise: unregelmäßig; zweimonatlich
Auflage: 2700
Preis: 0,20 DM (Nr.1, 1981); 2,00 DM (1982); 3,- DM
Typographie: Offset
Format: DIN A3 (Nr.1-3); DIN A4, ca. 40 - 80 S.
Nachfolger: AFAZ
Bemerkungen: "Dies ist nicht nur ein neues Blatt, sondern auch ein neues Konzept, das unseren Vorstellungen von dezentraler, nichthierarchischer und lustbetonter libertärer Arbeit entsprechen soll. [...] Die Zeitung erscheint unregelmäßig, immer wenn es was interessantes, aktuelles zu berichten gibt oder eine Gruppe Lust hat. Dies garantiert eine gezielte und schnelle Reaktion auf aktuelle Ereignisse - wir können innerhalb von 2 Tagen auf der Straße sein. [...] Schließlich wollen wir noch erwähnen, daß diese Zeitung keine bestimmte Richtung im Anarchismus verschrieben ist. Sie steht allen Libertären offen. Das entspricht dem undogmatischen Kurs, den wir auch in unserer Föderation verfolgen wollen." (aus: Über diese Zeitung, 1981 Nr.1, S.1)
Zu diesem Konzept heißt es bereits in Nr.4 (1982): "In der Praxis war die Zeitung jedoch mindestens eine Woche alt, bis sie bei den ganzen Gruppen und Leuten eintraf. 'Aktuelle' Informationen, möglichst noch während des Geschehens, konnte also nicht gegeben werden. (Außerdem) hatten wir weder Zeit noch Lust uns an den Schreibtisch zu setzen, da die Anwesenheit vor Ort viel wichtiger war." Der Versuch einer zweimonatlichen Herausgabe ging dann in ein unregelmäßiges Erscheinen über. Neben speziellen Regionalteilen (ab 1985) aus verschiedenen Städten wurde insbesondere über internationale Entwicklungen berichtet. Zeitweise Kooperation mit der Freien Presse, Wetzlar.
In der Nr.37 werden Stellungnahmen und Reaktionen auf eine versuchte Vergewaltigung durch ein Redaktionsmitglied dokumentiert. Im Zuge der Auseinandersetzungen, die noch "viele andere Fragen" über das "zusammen leben, arbeiten aber auch streiten" aufkommen läßt, wird das weitere Erscheinen der Zeitschrift eingestellt. (Zitate aus Gegen-Info, dort auch ein Abriß zur Geschichte der Aktion.)
Einige Redaktionsmitglieder wechselten nach der Einstellung der Aktion 1989 zur AFAZ.

Repression: Verfahren nach § 129a StGB (Werben für die terroristische Vereinigung Rote Zora) wurde 1988 eingeleitet.
Beiträger: Anders, Alexander; Balafas, Georgio; Birk, Daniel; Brello; Burg, D.; Candelas, Juan; Cornert, Sven; Daut, Otto; Dibbuk, Ahoi; Dutti; Ficker, Rolf; Frankie; Franz, T.; Frinton, F.; Griesheim, Raly; Gunner; Hanisch, Hubert; Hewicker, Klaus-Dieter; Hingerl, Alois; Jackson, George; Jota; Kelly, Elaine; Kersten; Köbldorfer, Alois; Körber, Vilém; Kotulla, Peter; Krüger, Bernd; Kurt; Lederer, J.; Marley, B.; Mieselpriem, Alois; Miro; Müller, A.; Mufti; Nervt, G.; Offensein, Nick van; Omega; Papst, Pogo; Petronella; Porto, Christian; Prager, Ivan; Radtke, Frank-Olaf; Rammstedt, Otto; Rat, Rudi; Reichelt, Peter (Comic); Römer, F.; Rose, Mary; Schinder, Hannes; Serantini, Franco; Setzer, B.; Silie, Peter; Sinatra, Frank (Pseud.); Sokrates, Michail; Spiegelbruch; Standhaft, C.; Stowasser, Horst; Suk, Jaroslav; Tasso, T.; Tiffi; Truf, Frank; Vanheerentaals, Luc; V.K.; Walter, Peter; Watermann, Matthias; Wilk, Michael; Wolf, Fenris; Woznjenskaja, Julia; Wrigleys; Zasa, Claude; Ziegler, G.
Standort: BdF Berlin: Nr. 1-12, 18, 21-24, 29-37; DadA Berlin: Nr. 1, 7, 9-11, 13, 15/16-25, 28, 29; IGA Bochum: 1981 ff.; FES Bonn: 2.1982,4 : SIGN.: Z 4408; AsB Bremen: Nr. 1-37; SUB Bremen: 1.1981 - 37.1988 (Nr.14 nicht ersch.) : SIGN.: z pol 059.9/466; DadA Köln: Nr.1-3, 9, 18, 19/20-21, 26-29, 32-35, 37, Gegen-Info; TtE Köln: 2-3, 8-9, 11-13, 15/16-37; CIRA Lausanne: 1.1981 - 37.1988 : SIGN.: 520; DBZ Stuttgart: 1.1981,1 - 8.1988,37 (N=14) : SIGN.: DZ 582
ZDB-Ident.: 155509
Literaturhinweise: Drücke: Zwischen, S.214-220, 496; Gewaltfreier Anarchismus, S.33; Internationales anarchistisches Adressbuch, S.46; Jenrich, S.181-185 (S.183: Abbildung der Titelseite von Nr.4, 1982); Konzeptbeschreibung. - In: Freie Presse <Wetzlar> Sondernr. 1981; Die Krise der autonomen Medien, S.4; Männer: Der letzte Versuch. - In: UNZERTRENNLICH (1988), Nr.10/11, S.37-38 (Diskussion zur Vergewaltigung durch ein Redaktionsmitglied, s. dazu auch: Gegen-Info)
Bibliographien: Drücke: Zwischen, Nr.2/18; Eberlein (1996), Nr.248; Jenrich, Nr.9; Verzeichnis der Alternativmedien 1989
Quellen: Autopsie: Nr.1-13, 15-37
Publikationsform: Zeitschrift
Libertärer Bezug: Hausbesetzung; anarchistisch
Bearbeitungsstand: 14.07.2001

(c) Projekt DadA, Libertad Verlag Berlin, Köln & Potsdam 2001

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de oder koeln@dadaweb.de


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]



Band 1 der digitalen Bibliothek im DadAWeb jetzt online!

Die DadA-Kritik: copy-and-paste-Syndikalismusforschung. Helge Döhring's bedenklicher Umgang mit Quellen


Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Pressedokumentation]