Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA 

Abteilung: Periodika 1798 - 2001 ff.
[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Periodika, Dok.-Nr.: DA-P0000812


AFAZ

Untertitel: Anarchistisch feministisch autonome Zeitung; Zeitschrift für ein HERRschaftsfreies, selbstbestimmtes Leben (Nr.2)
Nebentitel: Anarchistisch Feministisch Autonome Zeitung
Redaktion: Thomas Schupp (v.Red.)
Körperschaften: Fördergemeinschaft für Kultur und Kommunikation e.V. (FKK), Frankfurt a.M.; Anarchistisch Feministisch Autonomes Zentrum, Frankfurt a.M.
Verlag: Selbstverlag
Ort: Frankfurt a.M.
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1989) - Jg.2 (1990), 2 Nrn.
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1989), Nr.1 (Sept.)
Jg.2 (1990), Nr.2

Erscheinungsweise: unregelmäßig
Auflage: 1000 (Nr.1); 1500 (Nr.2)
Preis: 4,- DM; 5,- DM (Nr.2)
Typographie: Offset
Format: DIN A4, 48 - 60 S.
Vorgänger: Aktion <Frankfurt a.M.>
Bemerkungen: "Politisches Selbstverständnis: Wir treten ein für eine herrschaftsfreie (anarchistische) und selbstbestimmte (autonome) Gesellschaftsordnung. Dieser Utopie wollen wir sowohl durch politische Organisierung als auch durch persönliche Änderung jetzt schon näher kommen. Es gilt, in einem sozialrevolutionären Prozeß ökonomische und patriarchale Strukturen der Ausbeutung und Unterdrückung von Menschen durch Menschen aufzubrechen und abzuschaffen. Wir wollen selbstbewußte Menschen mit 'aufrechtem Gang' werden, die in Freiheit und sozialer Gerechtigkeit und in Achtung der natürlichen Lebensgrundlagen zusammenleben. Mit dieser Zeitung wollen wir diesen Prozeß fördern und Menschen für den Kampf zur Erreichung dieser Ideen gewinnen.
Wir formulieren einen gesamtgesellschaftlichen Anspruch auf die Selbstverwaltung aller Produktionsmittel und wenden uns gegen jegliche HERRschaftsstrukturen. [...] Unsere Zeitung wird versuchen, Ausdruck der verschiedensten in diesem Sinne wirklich radikalen Lebensformen und Kämpfe zu sein." (aus: Wir über uns: Politisches Selbstverständnis.- In: Nr.1, 1989, S.3)
Die AFAZ wurde nach der zweiten Nummer aus persönlichen Gründen eingestellt: "Wir waren zu wenige; Kinder und Arbeit ließen uns wenig Zeit zu gründlichen Diskussionen etc." (Schwarzer Faden 12 (1991), Nr. 37, S. 55)
In der Nachbetrachtung heißt es:
"Die AFAZ existierte in den Jahren 1989/90 leider nur zwei Ausgaben lang. Herausgegeben wurde sie in Frankfurt/Main u.a. von einigen Menschen der ehemaligen Redaktion des anarchistischen Magazin AKTION, das von 1980 bis 1988 existierte. Die AFAZ war gedacht als bundesweite Zeitung, die die im Titel angesprochenen Inhalte thematisieren und lebensnah umsetzten wollte. Obwohl die MacherInnen von ihrem Konzept und ihrer Zeitung begeistert waren - und auch heute noch sind -, wuchs Ihnen die Arbeit an der Zeitung aus Zeitgründen über den Kopf. Ein auf die Schnelle zusammengeschustertes Blatt wollten sie allerdings nicht herausgeben und beschlossen daher schweren Herzens, die Zeitung nach nur zwei Nummer wieder einzustellen." (Internet vom Mai 2000)

Beiträger: Astral, Mark (Pseud.?); Bobbeck, Sumsel; Container, Conny (Pseud.); Fee, Schwarze (Pseud.); Mann, Thomas (Pseud.?); Panther, Pauline (Pseud.); Roterpanther, Rosa (Pseud.); Schwarz, W.
eMail: info@anarchismus.de
Internet: http://www.anarchismus.de/afaz/af az.htm
Standort: IDA Amsterdam: Nr.1 u. 2; BdF Berlin: Nr.2; AFAS Duisburg: Nr.1-2 : SIGN.: 85.III.36; ASB Freiburg/Brg.: Nr.1 u. 2; TtE Köln: Nr.1 u. 2; CIRA Lausanne: Nr.1 u. 2
ZDB-Ident.: 1126758
Literaturhinweise: Drücke: Zwischen, S.305-308
Bibliographien: Drücke: Zwischen, Nr.2/6
Quellen: Autopsie: komplett; Brief zur Einstellung der Zeitschrift
Publikationsform: Zeitschrift
Libertärer Bezug: Hausbesetzung; Autonomie; anarchistisch
Bearbeitungsstand: 14.07.2001

(c) Projekt DadA, Libertad Verlag Berlin, Köln & Potsdam 2001

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de oder koeln@dadaweb.de


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]



Band 1 der digitalen Bibliothek im DadAWeb jetzt online!

Die DadA-Kritik: copy-and-paste-Syndikalismusforschung. Helge Döhring's bedenklicher Umgang mit Quellen


Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Pressedokumentation]