Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA 

Abteilung: Periodika 1798 - 2001 ff.
[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Periodika, Dok.-Nr.: DA-P0000903


Informations-Dienst zur Verbreitung unterbliebener Nachrichten

Nebentitel: ID; Sozialistische Nachrichtenagentur (Titel der ersten Probenummer, ab Okt. unter dem entgültigen Namen)
Einzeltitel: Zur Gegenöffentlichkeit in der Bundesrepublik (Nr.138/139)
Herausgeber: Frankfurter Informationsdienst e.V.
Körperschaften: Sozialistische Presse Agentur (SAP); Frankfurter Informationsdienst e.V.
Verlag: Informations-Dienst
Ort: Frankfurt a.M.
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1973) - Jg.9 (1981), Nr.370/371
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1973), Nr.1 (29.7., Probenr.) - 17
Jg.[2] (1974), Nr.18 - 62, Sondernummer 27.2.
Jg.[3] (1975), Nr.63 - 106, Sondernummer 27.2., 19.3.
Jg.[4] (1976), Nr.107 - 157
Jg.[5] (1977), Nr.158/159 - 209/210
Jg.[6] (1978), Nr.211/212 - 261/262
Jg.[7] (1979), Nr.263 - 314
Jg.[8] (1980), Nr.315 - 363
Jg.[9] (1981), Nr. 364/365, 366, 367, 368, 369, 370/371

Erscheinungsweise: wöchentlich
Auflage: 500 bis 7000
Typographie: Kopie; Offset
Format: DIN A4
Bemerkungen: Der ID war ein wichtiges Sprachrohr der undogmatischen Linken und Keimzelle vieler regionaler Zeitschriften. Es war einer der ersten Versuche nach 1968, Informationen außerparlamentarischer Bewegungen (Hausbesetzer, Frauen, Ausländer, Knast, Anti-AKW, RAF, Entstehung der Grünen, Landkommunen usw.) einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der ID erschien als wöchentlicher Pressedienst, in dem die Betroffenen selbst zu Wort kamen. Dem Anarchismus, wie auch anderen Strömungen links der Parteien, stand er positiv gegenüber. Es wurde häufig über anarchistische Aktivitäten berichtet. Auch im Zusammenhang mit autonomen Diskussionen spielte die Zeitschrift eine wichtige Rolle. Das immer stärker werdende Desinteresse am Ende der 70er Jahre und das Erscheinen der taz führten zu einer in der Nr.370/371 angekündigten "Denkpause", die aber zum endgültigen Aus wurde.
Repression: Ermittlungen 1975 gegen Nr.20 wegen Beleidigung im Zusammenhang mit dem Prozeß gegen Astrid Proll. Strafverfahren 1976 wegen Abdruck einer Erklärung der Revolutionären Zellen, das später eingestellt wird. Durchsuchungen 1977 der Räume der Frankfurter ID und dessen Druckerei. Ab 1974 wurde der ID alljährlich im Verfassungsschutzbericht Bereich T (Terrorismus / Sympathisanten) aufgeführt.
Reprint: Projekt Gedächtnis. ID-Artikel zum Thema Gegenöffentlichkeit 1973 bis 1981. Hrsg.: ID-Archiv im IISG. Amsterdam, 1989. (2. Aufl. 1990) 124 S. 14,- DM
Standort: BFU Berlin: 315/363.1980 - 369.1981; SUB Bremen: 1973=1-17 - 1976=107-147, 1977=158-175 - 1981=364-371 : SIGN.: / fe 0090; AFAS Duisburg: 1.1973 - 370/71.1981. Extras: 27.2.1974, 27.2.1975, 19.3.1975 : SIGN.: 90.III.2; DB Frankfurt a.M.: 109.1976 - 370/371.1981 : SIGN.: D zb 76/601; SUB Frankfurt a.M.: 16.1973-370/371.1981 : SIGN.: Zsq 6868; TtE Köln: Nr.12 (Seiten fehlen) - 16, 18, 23, 26-66, 68-70, 72-75, 77-84, 87-93, 95-102, 104-335/336, 338-370/371, Sondernr. 2, 3 u. Inhaltsverz. 1974/75, 1975/76; CIRA Lausanne: Nr.2, 63, 65-74, 77, 82, 85-86, 91, 316 u. Sondernummer (19.3.75) : SIGN.: 501; DBZ Stuttgart: 1974 (L), 1975 - 1981 : SIGN.: DZ 192
ZDB-Ident.: 969134
Literaturhinweise: Adressbuch alternativer Projekte 81/82; Geronimo (1995), S.16; ID als Gegenöffentlichkeit. - In: ID (1976), Nr.138/139, S.5; ID-Archiv im Internationalen Institut für Sozialgeschichte, Amsterdam. ID-Archiv Information. Amsterdam, 1990; Internationales anarchistisches Adressbuch, S.43; Projekt Gedächtnis, S.6-25 (zu den Anfängen und Selbstverständnis); Schwarze Texte, S.36-39; 20 Jahre radikal, S.10, 26, 184
Bibliographien: Deutschsprachige Bibliographie der Gegenkultur, S.76; VL(L)B
Publikationsform: Zeitschrift, Infoblatt
Libertärer Bezug: Sekundärzeitschrift; libertäre Inhalte; nichtanarchistisch
Bearbeitungsstand: 14.07.2001

(c) Projekt DadA, Libertad Verlag Berlin, Köln & Potsdam 2001

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de oder koeln@dadaweb.de


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]



Jetzt wieder lieferbar! Nicolas Walter:

Die DadA-Kritik: copy-and-paste-Syndikalismusforschung. Helge Döhring's bedenklicher Umgang mit Quellen


Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Pressedokumentation]