Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA 

Abteilung: Periodika 1798 - 2001 ff.
[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Periodika, Dok.-Nr.: DA-P0000652


linkeck

Untertitel: Underground Zeitung Berlin (Nr.3a)
Herausgeber: Kommune Linkeck; Bernhard Fleischer; Bernd Kramer; Hartmut Sander
Körperschaften: Kommune Linkeck, Berlin
Verlag: Linkeck-Verlag Kramer
Ort: Berlin <West>
Land: Deutschland <Bundesrepublik>
Erscheinungszeitraum: Jg.1 (1967) - Jg.3 (1969), 10 Nrn.
Erscheinungsverlauf: Jg.[1] (1967), Nr.1 (29.Feb.), 2, 3, 3a
Jg.[2] (1968), Nr.4, 5, 6
Jg.[3] (1969), Nr.6 [7], 7 [8], 9

Erscheinungsweise: unregelmäßig
Auflage: 4000 - 8500
Preis: 0,50 DM
Typographie: Iris-Druck
Format: DIN A3
Nachfolger: Charly Kaputt
Bemerkungen: Der Titel der Zeitschrift bezeichnet ein geometrisches Gebilde, welches im Gegensatz zum Rechteck sozusagen auf der richtigen politischen Seite steht - das Linkeck. Zu einer Zeit als die ersten Kinderläden, Buchläden, linken Verlage, Druckereien und Vertriebskollektive entstanden war "linkeck" neben "Radikalinski" (Nr.6, 1969 als Gemeinschaftsausgabe) eines der ersten Blätter, die diesen Weg der Gegenkultur beschrieben und nutzten. Linkeck ging respektlos auch mit der eigenen Bewegung um und brachte satirisch-kritische Beiträge z.B. zur APO, Rudi Dutschke und Kommune I. "Das Themenspektrum von linkeck? Außer Themen wie Hygiene, Astrologie, Nahverkehr, Landwirtschaft, Klonen, Hydrotechnik, Slawistik wurde über Allweltliches, Kulturelles und Politisches berichtet." (aus dem Vorwort zum Reprint). Der Kommune I wurde das Prädikat "anarchistisch", das sie sich mit der Broschüre "Kommune I - Exemplarische Anarchisten" zugelegt hatte, abgesprochen mit dem Hinweis auf Überschätzung und verworrene Vorstellungen von Anarchismus, denn "seit wann sind Puddingwerfer schon Anarchisten?" (Nr. 6.1969, S.3).
"Das Ende von linkeck war unvermeidlich, als die Wohngemeinschaften, die Arbeits- und Lebenszusammenhänge, aus denen heraus linkeck ja erst entstanden war, in die Brüche gingen (äußerst informativ die Rubriken Ereignisse bei linkeck)." (aus dem Vorwort zum Reprint)

Repression: Die Verfolgung und Beschlagnahmung der Zeitschrift setzte gleich mit der ersten Nummer wegen Beleidigung, Aufruf zu Gewalttaten, Verstoß gegen das Warenzeichengesetz u.ä. ein, es blieben nur die letzten Nummern ab Heft 7 verschont. Wegen einiger Ausgaben kommtes zu Verurteilungen zu Geldstarfen, in den meisten Fällen werden die Angeklagten jedoch freigesprochen oder die Verfahren wrden eingestellt.
Beiträger: Halbach, Robert (d.i. Bernd Kramer)
Reprint: Linkeck. Erste antiautoritäre Zeitung. Berlin-Neukölln: Kramer, 1987. 92 S. (Nachdr. der Ausg. Berlin, Kramer, 1.1967-9.1969); Berlin: Leistungsbeweise der Gewalt. Teilrepr. aus Nr.6. - In: Schwarze Texte, S.16-18
Standort: IDA Amsterdam: SIGN.: B1093; BFU Berlin: 3a.(1967), 4.(1968) - (genauer Bestand s. Pflichtexemplarstelle) : SIGN.: ZVN 177 / Rara; IGA Bochum: 1969 (E); AFAS Duisburg: 1.1967 - 9.1969 : SIGN.: 82.III.5; CIRA Lausanne: 1968-1969; UB Siegen: 4.1968(1987) - : SIGN.: S ZF 56
ZDB-Ident.: 8735
Literaturhinweise: Bartsch: Anarchismus in Deutschland, Bd.2/3, S.102-108; Bock: Geschichte des 'linken Radikalismus', S.261-262; Briegleb: 1968, S.135, 324 (Anm.54); Gegenwartsliteratur seit 1968, S.55; Geronimo (1995), S.20; Halbach, Robert: Jedes Urteil wissenschaftlicher Kritik ist mir willkommen. Anmerkungen zur ersten antiautoritären Zeitschrift: linkeck. - In: Verzeichnis der Alternativmedien 1989, S.13-17; Hübsch: Alternative Öffentlichkeit, S.104; Jenrich, S.81-82; Linkeck. Erste antiautoritäre Zeitung. Berlin-Neukölln: Kramer, 1987. 92 S. (Nachdr. der Ausg. Berlin, Kramer, 1.1968-9.1969), Vorwort (S.3-14); Müller, Tilman: Einst kommt der Tag, S.40; 1968 am Rhein, S.120; Schwarze Texte, S.12; Schwendter: Theorie der Subkultur, S.205, 266; Seifert, Heribert: Herrschenden Verhältnissen den Prozeß gemacht. Eine Untergrund-Zeitung aus dem Jahr 1968. - In: die andere (1991), Berlin, 3.1. (Nachdruck: Der pech-raben schwarze Anarcho-Kalender 1992, S.97-98); Verlagsalmanach 1978-1980, S.132; 20 Jahre radikal, S.183-184
Bibliographien: Deutschsprachige Bibliographie der Gegenkultur, S.77; Eberlein (1996), Nr.19086; Jenrich, Nr.211
Quellen: Autopsie: Repr.
Publikationsform: Zeitschrift
Libertärer Bezug: Kommunebewegung; anarchistische Tendenzen
Bearbeitungsstand: 14.07.2001

(c) Projekt DadA, Libertad Verlag Berlin, Köln & Potsdam 2001

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de oder koeln@dadaweb.de


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]



Band 1 der digitalen Bibliothek im DadAWeb jetzt online!

Die DadA-Kritik: copy-and-paste-Syndikalismusforschung. Helge Döhring's bedenklicher Umgang mit Quellen


Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Pressedokumentation]