Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA 

Abteilung: Periodika 1798 - 2001 ff.
[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Periodika, Dok.-Nr.: DA-P0001752


Radikaler Geist

Untertitel: Querschnitte durch radikale Literatur (das sind solche Werke, deren leitende Ideen bis zu Ende durchdacht sind) aller Richtungen und aus allen Gebieten, sowie durch "ausgefallene" und "Zeit"literatur; zugleich eine Zeitschrift gegen diese Zeit
Herausgeber: Kurt Zube; in Österreich: Ludwig Bock
Verlag: Radikaler Geist
Ort: Berlin-Wendenschloß; Danzig-Langfuhr (N.F., Nr.1 u.2)
Land: Deutschland
Erscheinungszeitraum: 1930 - 1933, 8 H.
Erscheinungsverlauf: 1930, H.1 - 6 (z.T. in mehreren Aufl.)
1933, N.F., H.1 (1. Mai), 2 (Juni)

Erscheinungsweise: monatlich
Format: H.1-5: 582 S. (durchnummeriert), Nr.1 (1933): 24 S.
Bemerkungen: Der Individualanarchist Kurt Zube (1905-1991, Pseudonym: K.H.Z. Solneman) gab diesen Almanach mit dem Anspruch heraus, die zeitgenössichen radikalen Autoren, ohne Rücksicht auf deren politische Tendenz, vorzustellen. Dies führte in einer Zeit, die auf strikte Abgrenzung der Gesinnung ausgerichtet war, zum Teil zu verwirrenden Zusammenstellungen, so enthielt beispielsweise Heft 2 Beiträge von und über Jünger, Kropotkin und Lenin. Die Propagierung anarchistischer Ideen stand dabei nicht im Fordergrung. Der Hinweis: "Dass der Herausgeber Anarchist ist [...], ist zwar lediglich seine Privatsache, soll hier aber durchaus nicht verschwiegen werden." findet sich erst in der 2. Auflage von Heft 1 (S.IV). Nach der faschistischen Machtergreifung erschienen noch zwei Nummern, H.1 zum 1. Mai 1933 mit programmatischen Beiträgen, wie den Artikeln von Zube: "Heil Hitler!" und "Greuelpropaganda des Berliner Lokalanzeigers!" sowie H.2 im Juni. Noch im gleichen Jahr wurde die Verlagsproduktion beschlagnahmt. Damit sind diese Hefte eine der letzten anarchistischen Vorkriegspublikationen.
Beiträger: Walter Serner (d.i. Walter Seligmann); Texte von: Max Stirner
Standort: IISG Amsterdam: H.1-5; BFU Berlin: H. 1.1930 (als 2.Aufl. 1930) : SIGN.: 7 ZA 212 / HB/RR; IML Berlin: H.3-6; IGA Bochum: 1933, H.1 : SIGN.: SZD 98; FHIA Dortmund: o.J., o.Nr. (Nullnummer?), 1930, H.1 (2. verm. Aufl.), 5, 6; IZF Dortmund: 1933, H.1 : SIGN.: IZs 59/115; ULB Düsseldorf: H.1-5; ULB Düsseldorf: 1930,1-5 : SIGN.: 00 / LG 551; UB Freiburg/Brg.: 1930,1-5 : SIGN.: A 9150,d; SUB Göttingen: H.1-5; DB Leipzig: H.1-5; UB Leipzig: H.1-5: Wiwifak Leipzig: H.1-5; UB Mannheim: 1933,1 : SIGN.: ZA 156; UB Rostock: H.1-5 UB Siegen: 1.1930 : SIGN.: S 10-04 R 6
ZDB-Ident.: 796896
Literaturhinweise: Helms: Die Ideologie der anonymen Gesellschaft, 398ff., [579];
Bibliographien: Dietzel/Hügel, Nr. 2463; Eberlein, Nr.5984; Eberlein (1996), Nr.26165; Helms: Die Ideologie der anonymen Gesellschaft, S. 518; Koszyk: Deutsche Presse im 19. Jahrhundert, S. 90; Periodika Arbeiterbewegung (BGA), Nr. 384 u. (IZF), Nr. 532; Seywald, Nr. 822
Publikationsform: Reihe, Almanach
Libertärer Bezug: anarchistisch; Individualanarchisten
Bearbeitungsstand: 14.07.2001

(c) Projekt DadA, Libertad Verlag Berlin, Köln & Potsdam 2001

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de oder koeln@dadaweb.de


Liste der Abkürzungen: [Zitiertitel] / [Standorte]




Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Pressedokumentation]