Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus - DadA

Abteilung: Literatur

[Zur DadA-Startseite ]

[Alphabetische Titel-Liste]






DadA-Literatur, Dok.-Nr.: DA-L0000587

Morris, William
Kunde von Nirgendwo: Eine Utopie der vollendeten kommunistischen Gesellschaft. - Einleitung von Gerd Selle, Vorwort von Wilhelm Liebnecht (zur Ausgabe 1892). - Köln: DuMont Verlag, 1974. - 234 S.

ABSTRACT:
Utopischer Roman des englischen libertären Sozialisten bzw. Kommunisten und Begründers des Jugendstils. Morris entwirft in ihm das Bild einer herrschaftsfreien kommunistischen Gesellschaft, die in einer ökologischen Balance mit ihrer Umwelt lebt. Neben seinem Stellenwert als "Klassiker" des utopischen Öko-Anarchismus kann der Roman als einer der Vorläufer der anarchistischen "Science fiction-Literatur" betrachtet werden.
[Bearb.: js]

Bearbeitungsstand: 02.04.1992; 06.09.1992



Band 1 der digitalen Bibliothek im DadAWeb jetzt online!

Die DadA-Kritik: copy-and-paste-Syndikalismusforschung. Helge Döhring's bedenklicher Umgang mit Quellen

Anmerkungen, Ergänzungen, Kritik sind erwünscht an: berlin@dadaweb.de. (c) Projekt DadA, Libertad Verlag Potsdam 2003.
Interessanter Titel - nur leider nicht mehr lieferbar? Versuch's mal bei Abebooks, der Suchmaschine für antiquarische Titel:
Autor:
Titel:
Verlag, Ort und Jahr:
Stichwörter:
Eigenschaften:
Erstausgabe Signiert


[Feld-Beschreibung] [Alphabetische Titel-Liste]
[Zur DadA-Startseite] [Impressum | Realisierung: WebFelix] [Übersicht Literaturdokumentation]